„Hast du schon gehört? Der B. hat sich verändert,“ fragt Harry.

„Wie meinst du das – der hat sich verändert?“, fragt Trixi. „Hat B. den Job gewechselt oder seinen Partner, ist er umgezogen? Hat B. eine Lebenskrise durchgemacht, die ihn reifer und zufriedener oder eben unzufrieden und krank gemacht hat? Was also meinst du damit: Der B. hat sich verändert?“

Harry schaut Trixi irritiert an. „Ich wollte eigentlich nur erzählen, dass B. umgezogen ist. Aber du fragst mich da gleich Sachen.“

„Nun ja“, antwortet Trixi. „Veränderungen können sich auf vieles beziehen. Vieles ist Anlass für Veränderung, die wir selbst oft gar nicht merken.“

„Wie meinst du das?“ Harry ist neugierig geworden.

„Weißt du, alle geänderten Lebensumstände, Erfahrungen, tägliche Ablauf, neue Menschen und Situationen, wirken sich aus und verändern uns – manchmal wenig, manchmal mehr. Viele dieser Veränderungen merkt man selbst nicht, andere wirken sich massiv im Leben aus.“ Trixi ist in ihrem Element. „Und genauso, wie die Umstände etwas mit uns machen, können wir über die Änderungen von Umständen, mit denen wir es zu tun haben, gezielt Anlässe und Chancen für Veränderungen schaffen.“

„Du meinst, man kann den Prozess einfach auch herumdrehen?“ Harry ist ver-blüfft. „Das sind ja ganz neue Möglichkeiten, die sich da auftun!“

Trixi lacht: „Du musst sie nur nutzen! Und wie das geht, kann jeder lernen!“