Hier geht es um spezielle Angebote, die ich in der Praxis mache.
Ich greife auch Themen und Stichworte auf, die ich bespreche und einem größeren Kreis zugänglich machen möchte.

Burnout

Das Burnout – Syndrom versteht man eine emotionale, körperliche, psychische und soziale massive Erschöpfung über einen längeren Zeitraum. Zum Verständnis ist wichtig zu wissen, dass diese Erschöpfung nicht über Nacht auftritt, sondern sich über einen langen Zeitraum (mehrere Jahre!) schleichend entwickelt. Das bedeutet auch, dass die Warnsignale des Körpers, der Psyche, aber auch viele Hinweise von aussen nicht ausreichend wahrgenommen werden konnten. In Deutschland ist das bei 10-15 Mio. Menschen der Fall, die an Burnout leiden (Deutsches Ärzteblatt).

Wenn Sie bei sich einen anhaltenden Zustand feststellen, in dem sich zugleich mehrere der hier aufgelisteten Beschwerden/Symptome zeigen, sollten Sie sich ernst nehmen und sich an Spezialisten wenden.

Burnout – Symptome finden sich hier:

  • Lustlosigkeit
  • Antriebsmangel
  • Störungen in zwischenmenschlichen Kontakten
  • quälendes Gefühl des Versagens
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • veränderter Blutdruck
  • Gefühl der Enge
  • Atemnot
  • Libidoverlust
  • Zyklusstörungen
  • Suchtverhalten
  • Magen-/Darmbeschwerden
  • neue Nahrungsmittel – Unverträglichkeiten
  • Gewichtszunahme / -abnahme

Burnout macht die Lebensbewältigung zu einem immer größer werdenden Problem. Dies führt zu einer immer größeren Überbelastung … – und damit ist der Einstieg in den Kreislauf vollzogen.

Burnout und Stress sollten Sie verstehen als Aufforderung, sich sofort zu kümmern.

Bei Burnout macht es Sinn, die körperlichen und psychischen Aspekte der Erkrankung aus einer Hand in einem ganzheitlichen Konzept zu bearbeiten. Aber auch wenn Sie sich in guten Händen für die körperlichen Aspekte bei einem Kollegen oder einem Schulmediziner fühlen, ist begleitend eine Bearbeitung der psychischen Stress-Ursachen durch Klinische Hypnose sehr zu empfehlen. Eine gute Behandlung umfasst beide Seiten und sorgt dafür, dass Stress – Symptome keinen weiteren Schaden anrichten.

Aus der Naturheilkunde haben wir eine ganze Reihe von möglichen Behandlungsformen, die nach gründlicher Diagnose n meiner Praxis zum Einsatz kommen können: Individuell auf Sie zugeschnittene Infusionen, Sauerstofftherapie oder Ozontherapie, Ernährungstherapie, orthomolekulare Medizin und Hormontherapie nach RIMKUS, Akupunktur u.a.m.

Gerne bespreche ich Einzelheiten und Ihre Fragen mit Ihnen am Telefon. Unter 02162 – 13408 erreichen Sie mich in den Sprechzeiten. Ausserhalb der Sprechzeiten und wenn ich mich in einer Behandlung befinde, läuft eine Mailbox, auf die Sie sprechen können. Ich rufe Sie selbstverständlich kurzfristig zurück.

Sie können mir aber auch eine Mail schreiben unter info@privatpraxis-boeken.de – bitte denken Sie daran, Ihre Emailadresse  anzugeben oder eine Telefonnummer unter der ich Sie erreichen kann.

Immunsystemerkrankungen – klinische Hypnose

Immunsystemerkrankungen wie Multiple SkleroseRheumatoide Arthritis, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn u.a. haben gemeinsam, dass der Körper sich selbst schädigt und zerstört. Klinische Hypnose kann die Wirksamkeit der Behandlung sowohl der Naturheilkunde wie auch der Schulmedizin verbessern.

Hintergrund ist, dass das eigene Immunsystem zwischen körpereigenen und körperfremden Substanzen nicht unterscheiden kann und dementsprechend die Aktivitäten des Immunsystems in diesem Zusammenhang nicht der Gesunderhaltung des Menschen dienen, sondern ihn schädigen.

Das Immunsystem hat sich in der Entwicklung des Menschen als wirksamste Form durchgesetzt, den Menschen und den Fortbestand der Menschheit zu sichern. Wenn dieses System nach Tausenden von Jahren beginnt, immer mehr Fehler zu machen – und es ist belegt, dass Autoimmunerkrankungen immer mehr zunehmen – dann lohnt es sich, nach möglichen Erklärungen zu suchen.

Eine Erklärung kann sein, dass die heute auf das Immunsystem einstürmenden Substanzen von einer Differenziertheit und Künstlichkeit sind, dass das System noch überhaupt keine Zeit hatte, diese Substanzen kennenzulernen und sie einzuordnen. Dazu kommt sicher noch, dass sich die Anzahl und Verschiedenartigkeit der Substanzen in ungeheuerem Tempo erhöhen.

Eine weitere Erklärung kann sein, dass die Anforderungen aus der Umwelt an den einzelnen Menschen immens gewachsen sind. Die Erfüllung dieser Anforderungen kostet Energie, sie macht Stress. Stress ist ein großer Krafträuber für den Organismus und die Psyche des Menschen. Alle Energie, die hier benötigt wird, fehlt bei der Gesunderhaltung und Selbstheilung.

Eine weitere Erklärung kann sein, dass die emotionalen Belastungen, unbewusste Konflikte, erlebte belastende Situationen und Gefühle und auch emotionale Reaktionen auf Schmerzen, chronische Erkrankungen, Erschöpfung, Enttäuschungen u.a. die Energiebereitstellung für die Selbstheilungskräfte des Organismus – und hierzu gehört das Immunsystem – massiv belastet.

Alle Erklärungen gemeinsam kommen der Beschreibung der Wirklichkeit nahe. Klinische Hypnose hat seine wesentlichen Arbeitsfelder da, wo der Mensch im Umgang mit den Anforderungen der Umwelt an ihn gestärkt und unterstützt werden muss und in der Unterstützung der Bearbeitung von emotionalen Belastungen.

Sie vermag die Kraft und Energie raubenden emotionalen Verstrickungen zu lösen.

Jede gelöste Verstrickung stellt den Selbstheilungskräften wieder mehr Energie zur Verfügung. Gleichzeitig führt jede gelöste Verstrickung zu einer wieder klareren Unterscheidbarkeit zwischen Substanzen, die für das Leben „freundlich“ und „feindlich“ sind.

Dann können die Behandlungsmaßnahmen der Naturheilkunde wie der Schulmedizin mit höherer Wirksamkeit greifen und den Menschen bei der Genesung unterstützen.

Diesen Artikel finden Sie auch im Experten-Ratgeber von Jameda

In meiner Praxis setze ich verschiedene Behandlungsformen nach einer gründlichen Diagnose ein: Akupunktur, individuell auf Sie zugeschnittene Infusionskonzepte, Stoffwechseloptimierung durch Ernährung und orthomolekulare Medizin, Hormontherapie nach RIMKUS, Sauerstofftherapie und Ozontherapie, u.a.m.

Selbstverständlich erläutere ich Ihnen ausführlich an Hand der Diagnostik, welche Behandlungsformen ich Ihnen empfehle, so dass Sie jederzeit vollständig informiert sind und wissen, was Sie entscheiden.

Gerne bespreche ich Einzelheiten und Ihre Fragen mit Ihnen am Telefon. Unter 02162 – 13408 erreichen Sie mich in den Sprechzeiten. Ausserhalb der Sprechzeiten und wenn ich mich in einer Behandlung befinde, läuft eine Mailbox, auf die Sie sprechen können. Ich rufe Sie selbstverständlich kurzfristig zurück.

Sie können mir aber auch eine Mail schreiben unter info@privatpraxis-boeken.de – bitte denken Sie daran, Ihre Emailadresse  anzugeben oder eine Telefonnummer unter der ich Sie erreichen kann.

Fibromyalgie – Klinische Hypnose

Fibromyalgie –  Klinische Hypnose im Konzert mit Naturheilkunde lindert die Symptome der Fibromyalgie. Was ist Fibromyalgie?

Patienten mit Fibromyalgie leiden an verschiedenen Symptomen: Schmerzen an mehreren Stellen des Körpers (Nacken, Rücken, Kreuz, Brustkorb oder Bauch sowie an Armen und Beinen).

Damit der Arzt diese Schmerzen als Fibromyalgie diagnostiziert, müssen sie mindestens drei Monate lang auftreten und an den meisten Tagen der Woche vorhanden sein.
Diese chronischen Muskel- und Gliederschmerzen werden oft mit Müdigkeit, Ein- und Durchschlafstörung und Schwellungsgefühlen kombiniert erlebt.

Hinzu können eine ganze Reihe weiterer körperlicher Symptome kommen, z.B. Magen-Darm-Probleme (ReizmagenReizdarm), ein ständiger Harndrang (Reizblase) und Herz- oder Atembeschwerden, für die der Arzt keine organische Ursache findet.

Manche Patienten berichten über häufiges Frieren oder Schwitzen sowie Kältegefühle in Händen und Füßen. Oft sind die Patienten empfindlich bei Gerüchen, Lärm oder Licht.
Viele Fibromyalgie-Patienten leiden zudem unter Symptomen wie depressive Verstimmungen, Ängsten, haben keinen Antrieb oder beschreiben eine innere Unruhe.

Mit der Diagnose „Fibromyalgie“ ist verbunden, dass sie eine Krankheit beschreibt, deren Ursache bis heute nicht bekannt ist und die als nicht heilbar gilt. Sie kann lediglich behandelt werden, was bedeutet, dass eine Linderung der Symptome möglich ist. Eine Behandlungsmöglichkeit ist die Klinische Hypnose.

Die Wirkung des Unterbewussten

Hintergrund ist, dass die Vorgänge im Körper, die lebenswichtig sind, von uns nicht willentlich gesteuert werden können.
Wir sind eben nicht in der Lage, die Zusammensetzung des Blutes mit unserem Wollen zu verändern, die Hormonausschüttung gewollt zu regulieren, den Herzschlag zu steuern. Ja selbst wenn wir willentlich aus dem Sessel aufstehen und losgehen wollten, wären wir nicht in der Lage, die gesamte Koordination, die dazu notwendig wäre, willentlich zu steuern. Diese Vorgänge steuert unser Unterbewusstsein, wie alle Aktivitäten der glatten Muskulatur (also der Muskulatur, die wir nicht willentlich bewegen können und die sich doch bewegen muss, wollen wir lebendig sein).

 Fibromyalgie – Klinische Hypnose

Im Rahmen einer Behandlung in nur wenigen Sitzungen mit Klinischer Hypnose ist es möglich, Beeinträchtigungen und Belastungen zu finden. Diese führen oft dazu, dass das Unterbewusstsein die Verarbeitungsprozesse, die Steuerung der unbewussten Aktivitäten, die für unser Leben von existentieller Bedeutung sind, nicht optimal vornehmen kann.
Oft finden wir bei Fibromyalgie-Patienten in der Klinischen Hypnose eine traumatische Erfahrung in der Vergangenheit, die sich mit Klinischer Hypnose auflösen lässt und sofort zu einer Verbesserung des körperlichen und psychischen Spannungszustandes führt.

Nach meiner Erfahrung nimmt mit der Auflösung der traumatischen Erfahrung die Intensität und Häufigkeit, mit der die bekannten Symptome auftreten, deutlich ab. Es eröffnet sich so die Möglichkeit, die Medikation auf einen niedrigeren Level einzustellen. Dies alles verbessert die Lebensqualität für den Patienten.

Das Repertoire der Naturheilkunde bietet Unterstützungen an, um möglichst schnell die neue Situation zu unterfüttern und weiter zu verbessern. Wichtig ist es, einen Therapeuten zu finden, der sowohl im Bereich Klinischer Hypnose qualifiziert ist als auch um die körperlichen Zusammenhänge und Abläufe weiß.

Ein weiterer Faktor, der klar für die Klinische Hypnose spricht: Sie ist frei von Nebenwirkungen!

Diesen Artikel finden Sie auch unter http://www.jameda.de/gesundheit/naturheilkunde/die-klinische-hypnose-zur-therapie-von-fibromyalgie/

Zusätzlich setze ich in meiner Praxis Methoden aus der Naturheilkunde – je nach Diagnostik – ein: Akupunktur, Ernährungstherapie, Hormontherapie nach RIMKUS, individualisierte Infusionskonzepte, galvanischen Strom, Hybridtherapie, Intravenöse Sauerstofftherapie oder Ozontherapie  u.a.m.

Gerne bespreche ich Einzelheiten und Ihre Fragen mit Ihnen am Telefon. Unter 02162 – 13408 erreichen Sie mich in den Sprechzeiten. Ausserhalb der Sprechzeiten und wenn ich mich in einer Behandlung befinde, läuft eine Mailbox, auf die Sie sprechen können. Ich rufe Sie selbstverständlich kurzfristig zurück.

Sie können mir aber auch eine Mail schreiben unter info@privatpraxis-boeken.de – bitte denken Sie daran, Ihre Emailadresse  anzugeben oder eine Telefonnummer unter der ich Sie erreichen kann.

Vitamin D – das Sonnenhormon

Je besser wir Veränderungen in unserer Umgebung körperlich und psychisch ausgleichen können, umso stabiler und robuster ist unsere Gesundheit. Für diese Aufgaben benötigt unser Organismus lebenswichtige Stoffe. Einer dieser Stoffe ist Vitamin D, unser Sonnenhormon. Vitamin D entsteht in unserer Haut, wenn diese dem Sonnenlicht und der Wärme ausgesetzt ist. Wir produzieren es also selbst.

Dieses Vitamin D ist in seiner Bedeutung lange vernachlässigt worden. Internationale Studien haben in den letzten 5 Jahren aufmerksam gemacht, dass Vitamin D eine vorsorgende Wirkung bei einer Vielzahl von Erkrankungen hat.

So schützt Vitamin D das Gehirn, beugt saisonal abhängigen Depressionen vor und schützt vor Nervenerkrankungen. Im Herz-Kreislauf-System reguliert es den Blutdruck, senkt das Risiko für Erkrankungen des Gefäßsystems, Herzinfarkt und Schlaganfall. Im Immunsystem schützt es vor Infekten und Entzündungen sowie Autoimmunerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa oder rheumatoide Arthritis. Bei Krebs wirkt es Brust- und Darmkrebs entgegen und unterdrückt das Tumorwachstum. Es stärkt die Knochen und senkt so das Risiko für Brüche. Es steigert die Muskelkraft, so dass gerade im Alter die persönliche Gefahr für Stürze und Knochenbrüche sinkt.

Untersuchungen in Deutschland weisen darauf hin, dass lediglich rd. 10% der Bevölkerung ausreichend mit Vitamin D versorgt sind. Vorsorge ist schmerzfrei und hat keine Nebenwirkungen. Sprechen Sie mit ihrem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker!

Im Sommer ist Wasser trinken wichtig

Im Sommer ist Wasser Trinken wichtig! Viele Menschen leiden gerade bei hohen Temperaturen unter Konzentrationsmängeln, Kopfschmerzen, Unruhe und Nervosität, Gedächtnisstörungen und Müdigkeit. Dies alles können Hinweise auf eine unzureichende Versorgung des Körpers mit Wasser sein.

Wasser hat vielfältige Aufgaben in unserem Organismus: es sorgt für den Transport der Nährstoffe in alle Zellen und für den Abtransport von Schlacken- und Abfallstoffen; es sorgt für eine gute Verteilung von Informationen und Steuerungsimpulsen; es reguliert den Blutdruck und hält so den Kreislauf aufrecht; Wasser versorgt die Organe und das Nervensystem mit Nährstoffen und Flüssigkeit; es hält den Energiepegel im Körper aufrecht.

Viele ersetzen das lebenswichtige Wasser durch Tee, Kaffee, Limonaden, Softdrinks und andere industriell hergestellten Getränke. Diese enthalten zwar Wasser, aber auch Koffein, Zucker, künstliche Süßstoffe und chemische Zusätze, die den Körper entwässern.

Das in diesen Getränken enthaltene Wasser kann weder Nährstoffe transportieren noch Schadstoffe aus dem Körper leiten. Koffeinhaltige Getränke lösen im Körper Stress aus, der zu vermehrtem Wasserlassen führt. Zuckerhaltige Getränke erhöhen den Blutzuckerspiegel. Diese Getränke veranlassen den Körper, große Mengen an Wasser abzugeben. Dies kann zu einem Wassermangel im Organismus führen.

Wir merken oft nicht, dass wir zu wenig trinken. Bei älteren Menschen lässt das Durstempfinden nach, so dass sie besonders darauf achten müssen, genug zu trinken.

Was ist wichtig zu wissen?

  • Wenn das Durstgefühl auftritt, hat der Organismus schon länger einen höheren Wasserbedarf, der nicht gedeckt ist. Trinken Sie regelmässig über den Tag verteilt!
  • Pro kg-Körpergewicht sollten es 0,35ml Wasser pro Tag sein
  • Bei chronischen Erkrankungen, starkem Schwitzen (Fieber, Sonnenbrand) und hohem Flüssigkeitsverlust (Durchfall, Erbrechen) ist der Wasserbedarf erhöht. Trinken Sie mehr!

Übrigens: Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe. Denken Sie daran mit Wasser wieder aufzufüllen!

Kommen Sie gut über den Sommer!