Willkommen in meiner Heilpraktiker – Praxis für ganzheitliche Konzepte mit Naturheilkunde und Klinischer Hypnose in Viersen

Ich bin Heilpraktiker und biete Ihnen ganzheitliche Behandlungskonzepte mit verschiedene Methoden der Naturheilkunde und der Psychotherapie in meiner Praxis in Viersen an.

Einen wichtigen neuen Arbeitsbereich nimmt die Regulationsmedizin in meiner Praxis ein. Hintergrund sind mehr als 17.000 wissenschaftliche Untersuchungen, die belegen, dass vor einer Funktionsstörung in der Regel eine Regulationsstörung vorliegt.

Ich nutze zur Diagnose der Regulationsfähigkeit die Herzratenvariabilitätsanalyse (mehr Informationen hierzu auch unter www.vnsanalyse.de). Die EKG-genaue Messung braucht alles in allem etwa 20 Minuten. Diese Analyse ist übrigens schulmedizinischer Goldstandard und findet sich in in verschiedenen Behandlungsleitlinien der Schulmedizin wieder.

Als machtvolles Instrument – auch zur Verbesserung der Regulation des Vegetativen Nervensystems – hat sich die IHHT (Intermittierende Hypoxie- und Hyperoxietherapie) in den letzten Jahren herausgestellt. Ich bin froh, dass ich Ihnen diese Behandlung ebenfalls nun anbieten kann. In 10 – 12 Sitzungen atmen Sie die für Sie richtige Höhenluft ein, so dass sich der Sauerstoffgehalt in Ihrem Gewebe verringert. Hierdurch werden eine Vielzahl wichtiger Prozesse in Ihrem Körper angeschoben. Sie finden eine Vielzahl von Informationen im Internet unter dem Suchbegriff: IHHT

Ich biete Ihnen ganzheitliche Konzepte mit naturheilkundlichen Behandlungsformen  und mit Klinischer Hypnose und Subliminaler Therapie (Yagerian Therapy) auch bei organischen Erkrankungen an. Erweitert werden die Konzepte um die Regulationsmedizin in Diagnostik und Therapie.

Wir können jetzt noch besser und zielgenauer behandeln. Die positiven Auswirkungen sind teilweise dramatisch.

Ich freue mich auf Sie!

unterschrift

Zu mir kommen vor allem Menschen, die mit ihren Diagnosen schon Kliniken, Ärzte, Heilpraktiker und viele Methoden ausprobiert haben ohne eine Verbesserung zu erreichen.

Chronisch kranke Menschen, die gesagt bekommen, dass sie eben mit dem Leiden klarkommen müssen.

Im besten Fall bekommen sie dann noch eine Medikation, die häufig mit den Nebenwirkungen die Belastungen im Alltag noch weiter verschlimmern.

Hier finden sich Diagnosen wie: Darmerkrankungen, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Schmerzen, Ängste, Depressionen, Arthrosen, Rheuma, Fibromyalgie, Fatigue ( als chronisches Syndrom oder im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung), Burnout-Syndrom, Schlafstörungen, Epilepsie, Morbus Parkinson, Morbus Alzheimer, Bluthochdruck, Adipositas, Altersbedingte Makuladegeneration u.a.

Krebspatientinnen und Krebspatienten, die neben der schulmedizinischen Behandlung eine komplementäre Behandlung wünschen, um die Vorteile der Naturheilkunde und psychoonkologischen Begleitung zu nutzen.

So können oft Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlung gemindert werden, die Wirksamkeit der Massnahmen erhöht werden und die Patienten werden unterstützt die Körperumwelt, die Tumorwachstum befördert hat, zu verändern.

Der ganzheitliche Ansatz schafft – bei aller Einschränkung – eine Möglichkeit, krebsbedingten Stress zu reduzieren und so die Regulationsfähigkeit wieder zu verbessern.

Ein Beginn der Behandlung vor Beginn der schulmedizinischen Therapie ist zu raten – aber eben oft nicht realistisch.

„Drehtür-Patientinnen und Patienten“, die immer wieder in die Klinik „müssen“ und sich dort weder gut aufgehoben fühlen, noch sich in ihrem Anliegen erfolgreich unterstützt fühlen.

Hierzu zählen vor allem jüngere Patientinnen und Patienten mit Essstörungen (Anorexie, Bulimie), aber auch Patientinnen und Patienten mit Zwangsgedanken und Zwangshandlungen, Tics, Angststörungen, Panikattacken u.a.

Ich habe sicher noch einige Diagnosen vergessen …

Gemeinsam ist allen Patientinnen und Patienten, dass jede und jeder für sich individuell behandelt werden muss und darauf ein Recht hat. Die vorgeschlagene Behandlung muss für Sie Sinn ergeben, überprüfbar sein und in vernünftigen Zeiträumen kontrolliert werden.

Natürlich freue ich mich auch über Patientinnen und Patienten, die präventiv/vorsorglich kommen. Die wissen wollen, was sie Gutes für sich tun können, um sich gesund und fit zu halten…. und, wenn Sie nach einer schweren Operation oder einem Schicksalsschlag wieder „auf die Beine kommen“ wollen – auch dann können Sie sicher sein, dass ich mit Ihnen den effektivsten Weg suche und finde.

Termine

Damit wir Ruhe und Zeit haben, vereinbaren Sie einen Termin:

    02162 – 1 34 08

Kontakt

Ich freue mich, wenn Sie per Email Kontakt mit mir aufnehmen. In der Regel melde ich mich am gleichen Tag, spätestens nach 48 Stunden.

Praxis Adresse

Die Praxis ist behindertengerecht erreichbar und befindet sich in Stadtzentrum von Viersen, direkt an der Fußgängerzone:

Petersstr. 4, 41747 Viersen (2. Etage, Fahrstuhl)

Anfahrt & Parken

Der Parkplatz „Petersstraße“ (etwa 60m Fußweg) und das Parkhaus „Rathausmarkt“ liegen in unmittelbarer Nähe der Praxis.

Der Busbahnhof Viersen liegt etwa 100m Fußweg entfernt.

Bewertungen durch Patienten